NEU: Das "Online-Cockpit" für t.i.m - Ihr zentrales Informationsportal im Internet

Mit dem Zusatzmodul "Online-Cockpit" haben Sie künftig Statistiken und Dokumente ganz einfach und schnell im Blick. Stellen Sie sich und Ihren Mitarbeitern genau die Daten im Web zur Verfügung, die Sie für die tägliche Arbeit brauchen - mit individuellen Zugriffsrechten und übersichtlich in Ordnern strukturiert. Nur zwei Mausklicks brauchen Sie für die Veröffentlichung einer t.i.m-Auswertung im "Online-Cockpit". Auch Dokumente außerhalb von t.i.m (PDF, Word, etc.) können Sie Ihren Mitarbeitern über das Online-Cockpit zur Verfügung stellen.

 
Einfach mehr Überblick für die Allgemeinen Bibliotheken der GGG Basel

Dank BIB-Control bleibt Bibliotheks-Zweigstelle bestehen

Für öffentliche Einrichtungen ist es gerade heute wichtig, die Budgetplanung mit überzeugenden Argumenten belegen zu können. Die Budgetentscheidungen sind meistens von den bisherigen Ergebnissen der Mittelverwendung und der Aussagekraft der Fakten abhängig. Die Allgemeinen Bibliotheken der GGG Basel (ABG) suchten aus diesem Grund eine Lösung für die Auswertung ihrer Nutzer- und Leistungsdaten. mehr


 
t.i.m und web4biz zeigen der DIS AG die Zahlen im Detail



Um die Konzernstrukturen darzustellen sowie die einzelnen Niederlassungen einzubinden und Ressourcen wirtschaftlich zu planen, sind verschiedene operative Systeme und branchenspezifische Anwendungen im Einsatz. Diese erlaubten es bislang nicht, betriebswirtschaftliche Daten bis in die tiefste Ebene leicht und übersichtlich darzustellen. Hier war eine zentrale, webbasierte Business Intelligence-Lösung gefragt. mehr

 
04.05.2007:
Triangle und web4biz verteilen Business-Wissen in die Asklepios Kliniken


Die Asklepios-Gruppe ist der größte private Klinikbetreiber in Deutschland. Zu den Asklepios Kliniken gehören 98 im Eigentum geführte Häuser, im Management betriebene Einrichtungen sowie Beteiligungen an Gesundheitseinrichtungen. Außerdem zählt die Pacific Health Corporation mit 6 Akuthäusern in den USA dazu.

Eine so stark dezentralisierte Organisation betriebswirtschaftlich zu führen, verlangt nach professionellen Werkzeugen, die Daten sammeln, auswerten und entscheidungsrelevant aufbereitet dem Management zur Verfügung stellen. mehr

 
14.02.2007:
Business Intelligence und Content Management

Sie suchen eine Business Intelligence Lösung, die von der Datenbeschaffung (ETL) bis hin zu webbasierten OLAP und Data Mining Analysen im eigenen Corporate Design alle Bereiche für Sie abdeckt ?
Dann sollten Sie uns auf der CeBIT besuchen, um sich ausführlich zu informieren.
Gemeinsam mit unserem Partner ic4b finden Sie uns in diesem Jahr in Halle 3 Stand A19.
Vereinbaren Sie am besten telefonisch einen Termin mit uns. Unsere Berater informieren Sie gerne umfassend zu allen Fragen über unsere Business Intelligence Lösung t.i.m.


 
26.01.2007:
Triangle Solutions auf der Opti 2007




Am Freitag dem 26.01.2007 finden Sie uns als Partner der Firma SPECTRUM auf der Opti in München in Halle C1 Stand 216.
Die Opti ist der bedeutenste Branchentreffpunkt im deutschsprachigen Raum für den Bereich Augenoptik. Unser Partner SPECTRUM stellt dort ein mit mehreren Optikgroßhändlern speziell auf die Branche zugeschnittenes Warenwirtschaftssystem vor.
Diese Anwendung ist technisch auf dem neuesten Stand und verfügt einerseits über sämtliche notwendige Funktionen und andererseits bildet es die spezifischen Geschäftsprozesse (Fremdwährung, Exportabwicklung, Provisionsabrechnungen, interne Warenverrechnung, Bonusabrechnung, Mandantenfähigkeit, Chargenführung, Filialabhandlung, Kollektionsverwaltung und vieles mehr) des Optikgroßhandelgeschäftes ab.
Triangle Solutions bietet in diesem Zusammenhang ein auf diese Lösung zugeschnittenes Businesss Intelligence Modul an.


 
15.01.2007:
Triangle Solutions neuer Business Edge Partner



Die von Progress Software gegründete Initiative BusinessEdge for Retail (BE4Retail) wächst: Als neue Partner bereichert die Triangle Solutions GmbH die Kooperation. In der Initiative haben sich Unternehmen zusammengeschlossen, die auf Basis der Progress-Technologie für die Entwicklung, die Integration und den Betrieb von Software Lösungen für den Handel anbieten. mehr


 
10.01.2007:
Zwei Jahre erfolgreiche Partnerschaft mit der Polynorm Software AG

Seit der Gründung 1984 entwickelt und realisiert Polynorm umfassende ERP- und Branchenlösungen. Polynorm steht für Konzepte, Lösungen und Software im Gross- und Detailhandel. Polynorm hat t.i.m in die bestehende Produktfamilie i2/ERP (Enterprise Resource Planning) integriert und setzt es bei seinen Kunden als zentrale Business Intelligence Lösung ein. mehr


 
08.02.2006:
Performanceoptimierung für Allianz Versicherungs AG durch integrierte Lösung web4tim

Die Münchner Allianz Versicherungs AG misst die Performance ihrer geschäftskritischen Mainframe-Applikationen und überträgt die Messwerte von bis zu vier Millionen Transaktionen in web4tim, der webbasierten Analyselösung von Triangle Solutions und ic4b. Detaillierte Auswertungen liefern die entscheidenden Tipps für Tuningmaßnahmen und sorgen so für eine optimale CPU-Auslastung. mehr


 
07.02.2006:
Triangle Solutions auf der CeBIT 2006

Zum siebten Mal präsentiert sich die Triangle Solutions GmbH auf der CeBIT. Besuchen Sie uns in Halle 3 Stand A15, um sich über unsere integrierte Business Intelligence Lösung t.i.m zu informieren. Informieren Sie sich auch über unsere branchenspezifischen Lösungen BIB-Control und tim4med , sowie über die umfangreichen Lösungspakete unseres forta Partners ic4b, wie z.B. web4tim.

 
01.12.2005:
Triangle Solutions entwickelt Software für Deutsche Bibliotheksstatistik

Die Triangle Solutions GmbH entwickelte im Auftrag von Bond Biliothekssysteme und dem Hochschulbibliothekszentrum des Landes NRW (hbz) DBS Navigate. Mit DBS Navigate werden die Daten der Deutschen Bibliotheksstatistik (DBS) einfach, komfortabel und ganz nach den Bedürfnissen von über 10.000 Bibliotheken ausgewertet. DBS Navigate ist ein Controlling-Instrument, das es Bibliotheken ermöglicht Maßnahmen zu analysieren und neue Potenziale zu entdecken. Die Daten werden per Mausklick zusammengestellt und tabellarisch oder grafisch aufbereitet. mehr

 
04.08.2005:
Partnerschaft mit prohandel GmbH

Ein Grund für den Erfolg unseres Unternehmens sind Partnerschaften.
Unser neuer Partner prohandel hat sich mit seiner Komplettlösung für den mittelständischen, filialisierten Einzelhandel in der Textil-, Sport-, Schuhbranche und für das Kaufhaus mit Vollsortiment spezialisiert.
Das neue Modul prohandel OLAP basiert auf unserer erfolgreichen Business Intelligence Lösung t.i.m. Der Kunde erhält neben umfangreichen Kunden- und Verkäuferstatistiken die Möglichkeit Warenkorbanalysen zu erstellen um so neue Potenziale zu entdecken.
Die Erstinstallation erfolgte im Kaufhaus Ernst Stackmann. mehr

 
15.07.2005:
Modernes Krankenhausmanagement

Qualität, Wirtschaftlichkeit und Patientenorientierung. Die Anforderungen an das Krankenhausmanagement werden immer anspruchsvoller. Insbesondere die Wirtschaftlichkeit gewinnt an Bedeutung, trotzdem sollen Qualität und Service nicht eingeschränkt werden. t.i.m4med ist das Instrument, um diese hohen Ansprüche zu erfüllen um ein Krankenhaus erfolgreich zu leiten. mehr

 
23.02.2005:
Triangle Solutions auf der CeBIT 2005

Zum sechsten mal präsentiert sich die Triangle Solutions GmbH im Rahmen der forta Gruppe auf der CeBIT. Besuchen Sie uns in Halle 3 Stand D007, um sich über unsere integrierte Business Intelligence Lösung t.i.m zu informieren. Informieren Sie sich auch über unsere branchenspezifischen Lösungen BIB-Control und tim4med , sowie über die umfangreichen Lösungspakete unserer forta Partner, wie z.B. web4tim.

 
14.01.2005:
SIEMENS GPL mit BI-Lösung t.i.m seit sechs Monaten produktiv

14.01.2005: Die Siemens AG hat zur Unterstützung der weltweiten Einkaufsprozesse und zur Umsetzung der strategischen Einkaufsziele den Siemens Buyside Marketplace click2procure als die alleinige, konzernweit verbindliche E-Procurement-Plattform eingeführt.

Die strategische Ausrichtung erfolgt in Zusammenarbeit mit der Zentralstelle GPL (Global Procurement and Logistics). Neben Einkaufs- und Logistikdienstleistungen sowie Supply-Chain-Beratung ist GPL im Auftrag der Siemens-Bereiche für Betrieb, Weiterentwicklung und Vertrieb des Siemens Buyside Marketplace click2procure zuständig. Click2procure wird derzeit von allen Siemens-Bereichen weltweit genutzt.
mehr

 
16.06.2004
Partnerschaft mit Triangle Solutions bringt BOND-Kunden nach vorne!

Dank der Kooperation mit der Bond GmbH & Co. KG, dem führenden Anbieter von Bibliotheks-Software konnte Triangle das Produkt tim4bib vollständig in eine Bibliothekslösung integrieren.

„BIB-Control“, so heißt das neue Controlling-Werkzeug für BIBLIOTHECA2000, mit dem Sie Ihre Bibliothek gerade in Zeiten knapper Kassen erfolgreich leiten. Die Wirtschaftlichkeit gewinnt in öffentlichen Bibliotheken immer mehr an Bedeutung, trotzdem sollen Qualität und Service nicht eingeschränkt werden.

Die BOND GmbH & Co. KG ist Deutschlands führender Hersteller von Bibliotheks-Software. BOND verbindet über 15 Jahre Erfahrung mit modernster Softwaretechnologie und Innovativität.
Diese Kombination hat sich bewährt! BIBLIOTHECA2000 ist heute mit über 3000 Anwendern die erfolgreichste Software zur Bibliotheksverwaltung im deutschsprachigen Raum. Als kompetenter Partner für Bibliotheken bietet BOND außer Software auch Support, Schulungen, Beratung, Installation auch komplettes Projektmanagent.

BIB-Control liefert Berichte und Analysen zu allen Bereichen in Ihrer Bibliothek. Statt regelmäßiger Berichte und Quartalszahlen von Hand in Listen zu übertragen holt sich BIB-Control die Daten direkt aus BIBLIOTHECA2000. Auf Knopfdruck bereitet es Ihre Ergebnisse als Diagramm oder Statistik grafisch auf. Lösungsbericht

 
02.06.2004
Neue Partnerschaft zwischen der humanIT Software GmbH und Triangle Solutions

Ein Grund für den Erfolg unseres Unternehmens sind Partnerschaften. Unser Partner humanIT, der sich auf den Bereich Business Intelligence spezialisiert hat, bietet mit seinem Produkt InfoZoom eine smarte Software-Lösung (schnell finden, ad-hoc analysieren und flexibel reporten). mehr

 
17.05.2004
Interschalt Software & Systeme GmbH geht Partnerschaft mit Triangle Solutions ein

17.05.2004: Interschalt hat sich auf die Automation von Chargenprozessen mit Auftrags-, Lager- und Rezepturverwaltungen sowie Integration der Automatisierungstechnik in die kommerzielle Datenverarbeitung spezialisiert. Das Unternehmen bietet neben Gesamtkonzepten, IT-Prozessintegration, Prozessleitstände und Software-Engineering an.

 
05.03.2004
Triangle Solutions stellt auf der CeBIT 2004 t.i.m 3.1 vor

05.03.2004: Mehrsprachigkeit, erweiterte Grafikfunktionalitäten und ein optimiertes Enterprise Reporting stehen beispielhaft für die neuen Funktionalitäten durch die t.i.m 3.1 dem Anwender mehr Komfort bietet. Besuchen Sie uns in der Halle 5 Stand D57 auf dem Stand der forta Gruppe.

 
04.03.2004
Modernes Bibliotheksmanagement

Triangle-Solutions stellt auf der CeBIT seine Informationslösung für Bibliotheken vor. Qualität, Wirtschaftlichkeit und Kundenorientierung. Die Anforderungen an das Bibliotheksmanagement werden immer anspruchsvoller. Insbesondere die Wirtschaftlichkeit gewinnt an Bedeutung, trotzdem sollen Qualität und Service nicht eingeschränkt werden... mehr

18.12.2003
Neue Homepage


Rechtzeitig zum Weihnachtsfest präsentieren wir Ihnen unsere neu gestaltete und aktualisierte Homepage.
Wir wünschen auf diesem Wege all unseren Kunden und Partnern ein schönes Weihnachtsfest und ein gutes erfolgreiches neues Jahr.

16.10.2003
Internes Wissensportal zur SYSTEMS 2003

web4tim ist die Verbindung von DataMining und DataWarehouse mit einem Content Management System.

Die forta Partner ic4b AG und Triangle Solutions GmbH haben die Lösung auf einer einheitlichen technologischen Plattform entwickelt. Sie wird auf der SYSTEMS 2003 vom 20. bis 24. Oktober in München am forta-Stand (Halle A1, Stand 338) präsentiert.

„Allen Entscheidern steht das für sie relevante Wissen unmittelbar und in übersichtlicher Form zur Verfügung“, erklärt ic4b Vorstand Jürgen Lüttich, „damit werden Fehler vermieden.“ Nach der Auswertung von Daten und Informationen durch das DataWarehouse und DataMining werden die Ergebnisse vom Content Management System grafisch aufbereitet, ins Internet oder Intranet gestellt und per eMail verschickt. Die forta Partner erwarten auf der Messe eine große Resonanz, da mit web4tim Unternehmensentscheidungen deutlich beschleunigt werden.

29.09.2003
forta auf der SYSTEMS 2003 vertreten

In Halle A1 Stand 338 präsentiert forta ihr breites Lösungsangebot von Unternehmensapplikationen.

Die SYSTEMS als Fachmesse für die ITK-Branche stellt sich den geänderten Anforderungen durch eine Aufteilung in die Bereiche Messe, Areas und Foren. Hierdurch können spezielle Themen aufgegriffen und Lösungen der Aussteller durch die strukturierte Fachmesse präsentiert werden. Der Besucher kann seine Informationsbedürfnisse über Themen und Trends in den Foren wieder finden sich aber auch bei den Ausstellern gleich direkt einen Überblick schaffen.

 
05.09.2003
Business-Intelligence-Integrated


Die Business-Lösung, die das Management maßgeblich unterstützt: Triangle-Solutions hat mit den forta-Partnern Stratoz ic4b ein Konzept aus DMS und Workflow, CMS sowie DataWarehouse und DataMining entwickelt. Zur Essener Fachmesse DMS-Expo im September 2003 ist es vorgestellt worden. mehr

15.08.2003
Josef Seibel setzt auf den forta Verbund

Der Betreiber von drei Factory Outlet Stores hat einen weiteren forta Partner mit der Lieferung von Software beauftragt: update texware wird die Lösung texware/prohandel für den Schuheinzelhandel installieren. Ab Oktober sollen drei Kassensysteme mit der Software sowie ein zentrales Warenwirtschaftssystem für Übersicht in den Verkaufsstellen sorgen. Um doppelten Erfassungsaufwand zu ersparen, kommuniziert texware/prohandel mit der Software Logisoft der integrated systems AG, die die Fertigung und den Vertrieb an den Einzelhandel steuert. Ziel ist es, die Ware schnell und kostengünstig zu liefern und zeitnah genaue Informationen über Verkäufe und Bestände zu erhalten.
Die forta-Gruppe, der auch der Lösungsspezialist für die Textilbranche update texware angehört, ist ein Zusammenschluß von Softwareherstellern, die komplette Business-Anwendungen auf einer hochmodernen, einheitlichen und plattformunabhängigen Technologie anbieten. Zu forta gehören zudem B&P Computer Programme GmbH (Finanzbuchhaltung, Kostenrechnung, Lohn und Gehaltsabrechnung, Zeitmanagement ), die HSP GmbH (Lösungen zur Archivierung laut GDPdU, Universalfakturierung und Handelslösungen), die ic4b AG (Anbieter von Web Lösungen, insbesondere Content Management), StratOz (Anbieter von Dokumenten Management, Workflow und Archivierungssystemen) und die Triangle Solutions GmbH (Anbieter von Business Intelligence Lösungen).

 
31.03.2003
Cebit Nachlese

Ein voller Erfolg war die CeBIT 2003, denn ein mutiges Konzept ist aufgegangen. Jetzt folgen die nächsten Schritte:

"Konkrete Aufgaben und Projekte standen im Mittelpunkt auf der CeBIT 2003, der Messetourismus ist weggefallen", bilanzieren die StratOz Geschäftsführer Christian Kupka und Axel Blindow, "die rückläufigen Besucherzahlen waren für uns kein Problem." Damit ist ein mutiges neues Konzept aufgegangen und ein großer Wurf gelungen. Durch den gemeinsamen Auftritt mit fünf weiteren System- und Softwarehäusern unter dem Namen "forta", konnten ein breites Angebot präsentiert werden. Die Partner bieten gerade für mittelständische Unternehmen Software-Lösungen an, vom Dokumenten- und Knowledge-Management über das Rechnungswesen bis zum Web-Portal und decken damit nicht nur den kompletten Bedarf, sondern auch alle Branchen ab. "Die Partnerangebote ergänzen sich, wir haben eine gemeinsame technologische Plattform, dadurch ist eine Sogwirkung spürbar", so die StratOz Geschäftsführung. Die Systeme sind untereinander abgestimmt, alle Partner greifen auf bewährte Anwendungen zurück.
Die Besucher auf der CeBIT 2003 haben das Konzept mit großem Interesse honoriert. Viele seien von der Vielfalt des Angebots überrascht und begeistert gewesen. Nicht zuletzt, weil alles aus "einem Guss" ist und die Kunden bereits Vertrauen zu einem Partner haben. Der Schritt zu anderen Partnern aus der "forta"-Gruppe sei dann sehr kurz.
Nachdem das Konzept erste Erfolge vorweisen kann, werden die nächsten Schritte folgen. Konkret heißt das, aus den Kontakten und Anfragen Konzepte und individuelle Lösungen zu entwickeln, welche die "forta"-Partner gemeinsam realisieren.
Die Zuversicht ist groß, denn die Unternehmen beabsichtigen, sich auch auf der nächsten CeBIT unter einem Dach zu präsentieren.